/* */

Gigathlon 2013, unterwegs mit Sandra Portmann

Posted by Sandra

 

 

Day 6

Gigathlon 2013 (7. – 13. Juli 2013)

 

Day 6: SCBO-Swiss-Ski-Power-Team

Der Gigathlon 2013 ist bereits Geschichte! Um 18.19 Uhr sind wir am Samstagabend nach sechs erlebnisreichen Tagen im Ziel der Olympiahauptstadt Lausanne eingelaufen. Auch der 6. Gigathlon-Tag war sehr eindrücklich. Von allen Teilnehmenden wurde noch einmal viel gefordert. Willi Marti startete mit einem Inline-Marathon von Lyss nach Neuenburg und Fränzi Aufdenblatten durfte sich anschliessend auf eine gut 3 Kilometer lange Schwimmstrecke begeben. Das grösste Stück Arbeit wartete auf Biker Walti Hurschler. Eine sehr schön angelegte 60 Kilometer lange Strecke forderte ihn vom Anfang bis an das Ende. Sandra Portmann durfte dann von Chamblon mit dem Rennvelo unser Team nach Lausanne führen. Dort absolvierte der Teamcaptain Roland Bösch das letzte Teilstück des Gigathlons 2013. Eine 16 Kilometer lange Laufstrecke führt ihn ins Ziel. Kurz vor dem Ziel sind die anderen Teammitglieder dazu gestossen und gemeinsam ging es über die Ziellinie – ein unglaublich schöner Moment für alle Beteiligten.

 

13 von 15 Teammitgliedern waren am letzten Tag in Lausanne dabei. Ein klares Zeichen, dass unser Team bestens funktioniert hat. Wir werden uns alle sicher noch lange an diese Woche zurück erinnern und sind sehr stolz über den unerwarteten 5. Schlussrang. Wir sind dankbar, dass wir in dieser Woche an vielen schönen Orten vorbei kommen durften, mit wenig Schlaf gute Leistungen erbracht haben und viel Emotionen aufnehmen konnten.

 

Einer dieser emotionellen Momente war die Zielankunft von Karin Widmer! Unsere Clubkollegin hat es also gepackt! Sie ist Single-Gigathletin 2013! Wahnsinn die Leistung von Karin! Sie verdient unseren Respekt und die Anerkennung.

 

Herzliche Gratulation an alle Tri-Club-Mitglieder, welche am Gigathlon 2013 (7. – 13. Jul) im Einsatz standen:

 

Resultate:
Start-Nr Name ¦ Rang ¦ TriClub Members
One Week Single Woman
270  Karin Widmer ¦ 12. Schlussrang (71:35:50)

2 Day (1/2) Single Man
301  Jürg Sigrist ¦ 1. Schlussrang (18:56:30)

2 Day (1/2) Couple
752 EnnetBürger ¦ 36. Schlussrang (22:17:50) ¦ Doris und Stephan Vollenweider
738 Giga Brigitte+Super Mario ¦ 38. Schlussrang (22:26:47) ¦ Brigitte Krummenacher

2 Day (1/2) Team of Five
2527 Zivilschutz Nidwalden ¦ 28. Schlussrang (19:03:19) ¦ Shona Poletti, Christian Rüfenacht, Florian Durrer

One Week Team of Five
1192 STARC2gether ¦ 140. Schlussrang (59:46:39) ¦ Rahel Frey
1276 BWB=Besewagebrämser ¦ Schlussrang: a.K. ¦ Jacqueline Schmid

One Week 6 to 15
2162 SCBO-Swiss-Ski-Power-Team ¦ 5. Schlussrang (54:57:58) ¦ Brigitte Krummenacher, Petra Degen, Regina Degen, Sandra Portmann

(Vollständigkeit nicht gewährleistet)

day6_Unser Team im Ziel 
day6_Fraenzi beim Anziehen
day6_Karin im Zieleinflau
day6_Karin_Ironlady 
day6_Gratulation für Karin

Bildlegende:

– Unser Team nach der Zielankunft in Lausanne (auf dem Bild fehlen lediglich Lars Hubacher und Nevin Galmarini)

– Fränzi wird auf den Schwimmstart vorbereitet

– Karin Widmer auf der Zielgerade

– Karin_Ironlady

– Gratulationen für Karin Widmer von Sandra Portmann

 

Gigathlon 2014

Das könnte doch was für unsere fliegende Holländerin sein…

http://www.20min.ch/sport/sporttelegramm/story/26965018

 

Linie_blau

Day 5

 

Guten Tag Zusammen

 

Der 5. Tag des Gigathlon 2013 war ein City-Gigathlon. Die Strecke insgesamt etwas kürzer aber nicht weniger bissig! Insbesondere unser Rennvelofahrer Walti Hurschler und unsere Bikerin Katja Odermatt kamen voll auf ihre Rechnung. Die Beiden haben es hervorragend gemacht und sich von der Hitze nicht ablenken lassen. Kühler zu und her ging es auf der Schwimmstrecke. Die Aare war lediglich 15 Grad! Ideal für unsere Swiss-Ski Athletin Fränzi Aufdenblatten. Sie genoss das Bad in der Aare sichtlich und liess sich von der starken Strömung mitziehen. Auftrag erfüllt, denn Fränzi legte die 6 Kilometer in guten 34 Minuten und 42 Sekunden zurück.

 

Eine spezielle Ankunft in der Wechselzone erlebte Sven Marti. Der Buochser feierte am 5. Gigathlon-Tag Geburtstag und wurde durch die Speaker mit einem Happy Birthday empfangen. Emotionen pur! Emotionell war für die Gigathlon-Familie auch die Ankunft auf dem Bundesplatz. Nach einer 9 Kilometer langen Laufstrecke und einem steilen Aufstieg von der Aare zum Bundeshaus war diese Rosine dem Teamcaptain Roland Bösch vorenthalten. Er erreichte das Ziel wie auf der Marschtabelle vorgesehen um 16:05! Planung ist das halbe Leben! J Der vierte Rang konnten wir verteidigen! Super! Fränzi Aufdenblatten und Willi Marti fanden dies auch und tanzten gemeinsam auf dem Bundesplatz! (siehe Foto)

 

Weiter beeindruckt uns die Leistung von Karin Widmer! Trotzdem sie zwischendurch immer wieder auf die Zähne beissen muss, gibt Sie nicht auf und startet heute zur letzten Etappe auf der Reise nach Lausanne! Die Vorfreude auf den letzten Tag und die Ankunft in der Olympia-Stadt ist riesig! Lausanne wir kommen!

 

>>>> Zwischenrangliste Kategorie 6 to 15

>>>> Zwischenrangliste Kategorie Singel Frauen

 

Begeisterte Grüsse aus Bern

day5 fraenzi

Linie_blau

 

Day 3

 

Manchmal sagen Bilder mehr als Worte…!
P1050738

Guten Tag Zusammen

 

Zu Beginn des heutigen Tagesberichts verneigen wir uns vor der Leistung unserer Singel-Athletin Karin Widmer! Sie hat die gestrige Königsetappe mit Bravour gemeistert und ist mit ihrem bekannten Lächeln im Zielraum von Ennetbürgen eingetroffen. Dort wurde Karin von vielen Familienmitgliedern und Fans frenetisch Empfangen. Toll Karin! Dui bisch eifach wahnsinnig! Mach weiter so! Wir freuen uns, dich in Lausanne zu empfangen. >>>>> Zwischenrangliste (sieh ist mittlerweilen auf Rang 13. – super!)

 

Lautstark in Ennetbürgen empfangen wurde auch unsere Läuferin Sandra Portmann. Um 19:07 hat sie den Schlussstrich gesetzt unter eine gelungene Königsetappe des SCBO-Swiss-Ski-Power-Teams! Unsere drei Tagesathletinnen und die zwei Tagesathleten haben alle viel Einsatz gezeigt und Schweiss vergossen. Auf der 204 Kilometer langen Etappe haben sie 4‘850 Höhenmeter überwunden und dabei den tollen 4. Zwischenrang souverän verteidigt. >>>> Zwischenrangliste Übrigens, Willi Marti hat auf den Inline-Skates die schnellste Disziplinen-Zeit erreicht! >>>> Link zu den Disziplinen-Ranglisten (oben links auf die jeweilig Disziplin klicken)

 

Wahnsinn, wie genau auch unser Zeitplan ist! In der Marschtabelle haben wir die Zielankunft mit 19:05 Uhr vorausgesagt – Differenz zwei Minuten. Bereits am ersten Tag lagen wir nur 7 Minuten daneben!

 

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen für den tollen Support und die lautstarke Unterstützung. Wir hätten uns nie erträumen lassen, dass wir Ennetbürgen an Tag Nummer 4 an vierter Position verlassen!

 

Euer Gigathlon-Team!

day3_2  day3_3day3 day3_1

Linie_blau

 

Day 2

 

Jürg Sigrist hat den Two-Day-Single-Gigathlon gewonnen. Yeah!

Glg von der Siegerehrung!
Sandra

 

Resultat

jurg sigrist_1Rang 2day singel gigathlon

Linie_blau

Erstes Pressecommuniqué

 

Day1

Hallo Zusammen

Unser erster Gigathlon- Tag hat alles geboten, was ein Gigathlon zu bieten hat:

– begeisterte Teilnehmer
– Sonnenschein
– eine atemberaubende Kulisse rund um die Lenzerheide
– Materialprobleme bereits in der Nacht vor dem ersten Wettkampf (Defekt des Rennvelos infolge Sturz beim Vorbereiten – Ersatz dank Scott schnell gefunden)
– höchster Punkt des Gigathlons 2013 auf dem Parpaner Rothorn
– ein top motivierter Bündner Nevin Galmarini – Snowboardprofi (Nati) und Biker an ersten Gigathlon-Tag
– geniale Teamleistung (5. Zwischenrang von 57 Teams)
– engagierte Betreuer
– tolle Fotos
– vielseitiges Lunchpacket und gutes Essen
– Top Organisation

Das Gigathlonfieber ist definitiv ausgebrochen!

Gruss aus der Eishalle Chur!

giga1

Linie_blau